Mini-Franzbrötchen zum Frühstück

Franzbrötchen passen nicht nur perfekt zu einem ausgiebigen Frühstück, sondern eignen sich auch als Snack zwischendurch. Wunderbar zimtig und knusprig! 

Zutaten:

  • 125ml Milch
  • 35g Butter
  • 250g Universal Mehl Mix* von Schär
  • 1/2 Packung Trockenbackhefe glutenfrei
  • 35g Zucker
  • 1 Teelöffel Bourbon Vanille Zucker* von Dr. Oetker
  • 5g Ei-Ersatz mit 20ml Wasser (entspricht 0,5 Ei)
  • 1 Prise Salz
  • Füllung: 50g Butter, 50g Zucker, 2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • Zum Bestreichen: 1 Esslöffel Milch

Zubereitung:

  1. Vorbereiten Die Milch in einen kleinen Topf erwärmen und die Butter darin zerlassen.
  2. Teig Das Mehl mit der Hefe in einer Schüssel vermischen. Die übrigen Zutaten und die Milch-Butter-Mischung hineingeben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Gehen lassen An einem warmen Ort etwas gehen lassen, bis er sich ein wenig vergrößert hat.
  4. Vorheizen Währenddessen den Backofen auf Ober- und Unterhitze bei 180° Grad vorheizen.
  5. Backen Für die Füllung die Butter mit dem Zucker und dem Zimt gut verrühren. Den aufgegangenen Teig zu kleinen Rechtecken ausrollen. Die Butter-Zucker-Zimt-Mischung darauf verstreichen und aufrollen. Danach die Rolle in Trapeze schneiden und mit der länglichen Seite nach unten auf das Backblech legen. Mit einem Löffelstiel von oben auf die schmale Kante pressen, so dass die eingerollten Seiten nach oben zeigen. Anschließend Brötchen mit der Milch bestreichen und ungefähr 20 Minuten backen.

     

DSC_2865DSC_2869DSC_2878DSC_2870

 

Eure Josy

4 Kommentare

  1. Hey Josy, dieses Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Mein letzter Hefeteig mit glutenfreiem Mehl ist mir total misslungen. Er wurde total fest und ist nicht aufgegangen 😦 Du hast ihn zubereitet wie normalen Hefeteig, oder? Hast du irgendeinen Unterschied festgestellt? Liebste Grüße, Christina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Christina,
      Meine Hefeteige gehen auch nicht wirklich auf… Nur sehr wenig. Aber das macht nichts. Bei mir sind sie trotzdem was geworden. Einfach probieren. Ich hab bei diesem Rezept sogar noch etwas mehr Wasser hinzugegeben, aber mach das nach Gefühl. Wenn der Teig zu trocken ist, dann etwas Wasser hinzufügen. Sonst so lassen! 🙂

      Liebe Grüße, Josy

      Gefällt mir

      1. Hi, ich werds demnächst noch einmal versuchen. Beim letzten Mal wollte ich Brötchen backen, aber hab sie dann wegwerfen müssen. Sie waren steinhart. Der Teig hatte von Anfang an eine komische Konsistenz. Aber ich werd mein Mengenverhältnis für glutenfreie Mehle schon noch finden 🙂 Liebste Grüße, Christina

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s