Kleine Lauch-Pizzen

.. oder auch Pizzette ai porri. Sie eignen sich perfekt als Vorspeise, als Snack zwischendurch, aber auch als Hauptgericht. 

Zutaten:

  • 250g Mehl, ich nehme bevorzugt das Dinkelmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 125ml warmes Wasser
  • 1/2 Packung Hefe von Dr. Oetker*
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • Kräuter Frischkäse
  • 1 Stange Lauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Zutaten vermengen Das Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und eine Mulde hineindrücken. In einer separaten Schüssel Wasser, Zucker und Hefe verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Ruhen lassen Die Hefemischung mit dem Olivenöl in die Mulde geben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt ungefähr 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  3. Vorheizen Den Backofen auf etwa 210° Grad vorheizen. Den Lauch gut abwaschen und in feine Ringe schneiden, abermals waschen.
  4. Belegen und backen Den Teig gut durchkneten und zu etwa 8 kleinen Pizzen formen. Diese jeweils mit einer guten Schicht an Frischkäse bestreichen und die Lauchringe darauf verteilen.
    Die kleinen Pizzen werden nun etwa 15-20 Minuten gebacken.

P.S.: Falls ihr bei meinem Gewinnspiel für eine kostenlose MyCouchBox noch nicht mitgemacht habt, dann schaut HIER vorbei und hinterlasst einen Kommentar!

DSC_1872DSC_1874DSC_1875DSC_1879DSC_1883DSC_1884

Sehen sie nicht zum Anbeißen aus? 😛 Dann nichts wie los in die Küche!
Eure Josy

7 Kommentare

  1. Sieht wie immer unglaublich lecker aus 🙂 und erinnert mich total an Weihnachtsmarkt, da gibt es bei uns immer sowas nur noch mit Schinkenwürfeln und das nennt sich „Rahmbrot“ 🙂 ist einfach super lecker <3

Kommentar verfassen