Veganes Linsen-Curry mit Wildreis und Soja-Geschnetzelten

Vor ein paar Wochen war ich von NOA Pflanzlich* nach München eingeladen worden. Mit vielen anderen Bloggern haben wir dort gemeinsam gekocht, Sport gemacht, ein Picknick veranstaltet und die Zeit zusammen genossen.

Das Unternehmen zeigt mit ihren Brotaufstrichen auf verführerischer Weise, wie lecker pflanzlich sein kann.
Die Produkte sind vegan, glutenfrei, ohne Gentechnik, ohne Konservierungsstoffe und Aromen und VERDAMMT LECKER! 😛

Die Brotaufstriche gibt es in den folgenden Sorten:
– Bohne-Paprika (mein FAVORIT!)
– Linse-Curry
– Hummus
– Hummus Kräuter

NOA könnt ihr zum Snacken, Dippen und Streichen für Saucen oder Kuchen verwenden. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Kommen wir nun zum Rezept: Veganes Linsen-Curry mit Wildreis und Soja-Geschnetzelten. Schmeckt umwerfend lecker und hält lange satt!

Zutaten:

  • 50g Soja Granulat von kokku*
  • 100ml Wasser mit etwas Gemüsebrühe
  • Gemüse nach Wahl: Möhre, Paprika, Champignons, Mais, Kichererbsen
  • NOA Linse-Curry
  • Kokosöl
  • Reis nach Wahl: Wildreis, Naturreis

Zubereitung:

  1. Vorbereiten Das Soja Granulat mit dem heißen Gemüsebrühe-Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen das gewünschte Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und schneiden. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Braten Das Soja Granulat kurz abtropfen lassen und dann mit etwas Kokosöl in einer Pfanne anbraten. Danach das Gemüse hinzugeben. Zum Schluss so viel NOA Linse-Curry hinzugeben wie ihr mögt. Nur noch mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und anschließend mit dem fertig gekochten Reis auf einem Teller anrichten.

 

DSC_3707DSC_3711DSC_3712

 

Eure Josy

2 Kommentare

  1. Das hört sich super lecker an 🙂 ich bin auch ein riesen Fan von veganen Brotaufstrichen, von der Marke habe ich allerdings noch nichts gehört 🙂 falls ich sie mal bei uns im Supermarkt sehe werde ich sie auf jeden Fall testen

Kommentar verfassen