Wo ist dein Zuhause?

Zuhause: Heim, Wohnung, in der jemand zu Hause ist und sich wohlfühlt (Definition).

Heutzutage ist man dauerhaft unter Strom, immer in Bewegung, immer auf dem Sprung, um immer mehr zu erleben.
Doch was bedeutet eigentlich Zuhause und wo ist deine Heimat?
Zuhause und Heimat sind gleichzusetzen. Mein Zuhause ist dort, wo man aufgewachsen ist. Ein Ort, an dem man ein Grundgefühl von Geborgenheit spürt. Die Verbindung von räumlicher und sozialer Sicherheit. Oft sind es Orte, mit denen uns emotional etwas verbindet.
Die wohl häufigste Definition von Zuhause ist, den Ort, wo man zurzeit wohnt. Das Zuhause ist z.B. die eigene Wohnung, das eigene Haus, der Rückzugsort. Ein Ort, wo man sich gerne aufhält, sich fallen lassen und austoben und einfach mal die Seele baumeln lassen kann. Ein Ort, an dem du entscheidest, welche Bilder an der Wand hängen, was du heute kochst oder ob du lieber auf einem modernen Schlafsofa oder in einem gemütlichen Bett schlafen möchtest. Ein Ort, welchen man auch mal sauber halten und aufräumen sollte. Wo man selbst bestimmen darf, wer rein darf und wer nicht.

Doch was ist das Zuhause wirklich? Ist das ein Ort?
„Home is where the heart is“ – Zuhause ist dort, wo dein Herz ist.
Das Zuhause ist für mich da, wo ich mich wohlfühle. Zuhause sind aber auch Menschen, zu denen man sich hingezogen fühlt. Bei denen man einfach, so sein darf, wie man wirklich ist. Wo ich mich nicht verstellen muss. Zuhause ist ein Ort, an denen wir schöne Erinnerungen sammeln oder gesammelt haben.

Die Wurzeln für die Fähigkeit, sich zuhause fühlen zu können, werden schon früh gelegt. Die Ersterfahrungen werden auf spätere Bindungen übertragen. Die Kinder, die gute Bindungen und ein Zuhause vorgefunden haben, können sich später in einer anderen Lebensphase leichter ein neues und auch ein zusätzliches Zuhause schaffen.

Zuhause ist ebenfalls ein schönes Gefühl, dass ich mit einer bestimmten Stadt verbinde und das ist in meinem Fall Dubai. Schon wenn ich aus dem Flugzeug den Landeanflug aus den Fenster beobachten kann, denke ich jedes Mal „Ich bin Zuhause.“ Es ist nicht nur das ständig gute Wetter, sondern auch das Essen, die Menschen, der Strand, die ellenlangen acht spurigen Straßen (ja, auch das ist faszinierend), das Meer, einfach alles, was mich jedes Mal aufs neue so glücklich macht. Irgendwann werde ich dort mal für eine längere Zeit hingehen, das weiß ich einfach.

Zuhause kann also viel mehr als nur ein Ort sein, es ist dort, wo du dich wohl fühlst, egal mit wem und egal wo. Was ist dein Zuhause?

Eure Josephina

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen